Über mich

Mein Weg zu Yoga
Bewegung war schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Seit früher Kindheit prägte eine klassische Ballettausbildung meine körperlichen Erfahrungen. Disziplin und Härte, wie auch das Ausloten und Überwinden körperlicher Grenzen waren Teil eines guten Trainings. Im Schmerzbereich zu arbeiten war „normal“. Zusätzlich galt es, immer danach zu streben, besser zu sein als die Anderen.

Nach meiner sportlichen Laufbahn machte ich mich auf die Suche nach einer sanften Bewegungs-Methode. An dieser Stelle möchte ich meinen Rückenschmerzen, die mich damals dazu brachten, mich auf den Weg zu machen, danken. Ohne sie wäre ich vielleicht dem Yoga nicht begegnet.
Yoga bot mir einen neuen Zugang, eine vorher nicht gekannte Art meinem Körper zu begegnen. Ich lernte mit meinem Körper zu arbeiten, anstatt gegen ihn. Außerdem musste ich mich jetzt nicht mehr mit anderen vergleichen. Ich durfte mir einfach etwas Gutes tun. Ich begann meine Grenzen zu akzeptieren und bemühe mich in meiner Praxis diese sanft und gewaltlos zu erweitern.

Ich war begeistert davon, wie gut dieses Training wirkte. Schon nach kurzer Zeit waren meine Schmerzen weg und ich fühlte mich rundum wohl. In Yoga hatte ich genau das gefunden, was ich gesucht hatte. Umfassende Wirkung mit wenig Aufwand.....und das ohne große Anstrengung.

Ich praktiziere mittlerweile seit mehr als fünfundzwanzig Jahren regelmäßig Yoga. Für mich ist Yoga wie ein guter Freund, der mich durch mein Leben begleitet. Ich kann seine Hilfe jederzeit in Anspruch nehmen und jedes Mal wieder gibt er mir neue Kraft.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.